Unterwegs rund ums Matterhorn

Ausflug oder Wandern, entscheiden Sie selbst

13.07. - 18.07.2021

ab 810,- €

Der autofreie Urlaubsort Grächen liegt im Herzen des Wallis, auf einem Sonnenplateau oberhalb des Mattertals. In der Region des Wallis lebt man nur in Superlativen. Hier treffen Sie auf die höchstgelegenen Weinberge Zentraleuropas und bei St. Leonard rudert man über den größten natürlichen unterirdischen See Europas. Die Walliser Viertausender, von denen alleine 29 rund um Zermatt in den blauen Himmel ragen, zählen zu den höchsten Gipfeln Europas. Die bekanntesten sind die Dufourspitze, der höchste Berg der Schweiz, und die unverwechselbare Pyramide des Matterhorns. Zudem findet man hier die größte Anhäufung von Gletschern, deren ewiges Eis in der Sonne glitzert. Moderne Bergbahnen erschließen die alpine Gebirgslandschaft und bringen Sie durch diese faszinierende Gegend. Nun haben Sie die Qual der Wahl. Ein abwechslungsreiches Ausflugsprogramm oder sorgfältig zusammengestellte Wanderungen? Bei Ihrer Buchung entscheiden Sie selbst!

Dienstag, 13. Juli: Anreise ins Mattertal
Abfahrt ca. 4:00 Uhr ab Freital
Sie reisen durch Süddeutschland und vorbei am Bodensee in die Schweiz. Hier erwarten Sie zahlreiche Bergmassive mit ihren Almen und Bergorten, die Ihnen bereits die Anfahrt zum Hotel zu einem kleinen Erlebnis machen. Im Mattertal angekommen beziehen Sie Ihre Zimmer im 3***superior Hotel Desirée im autofreien Ort Grächen.
Mittwoch, 14. Juli: Bergdorf Grächen
Am Vormittag unternehmen Sie zur ersten Orientierung einen geführten Ortsrundgang durch Grächen.
Zur Stärkung gibt es anschließend im Hotel-Restaurant ein Raclette-Essen (Käse-Spezialität) mit Tischwein.
Ausfluggruppe: Mit der Märchenbahn zur Hannigalp
Am Nachmittag begeben Sie sich mit der einzigartigen „Märchen-Gondelbahn“ in die Welt der Gebrüder Grimm. Die liebevolle Dekoration der Kabine und die Erzählungen während der Fahrt machen den Aufstieg zum Wandergebiet rund um die Hannigalp zu einem besonderen Erlebnis. Oben angekommen erschließen sich herrliche Panoramen, unter anderem der Blick auf das markante Matterhorn. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Besuch im Bergrestaurant und erkunden Sie auf den bequemen Wander¬wegen die alpine Welt rund um die Bergstation.
Wandergruppe: Wanderung zu den Suonen
Am Nachmittag erwartet Sie Ihr Wanderführer zu einer Suonen-Wanderung (ca. 3,5 Std.). Suonen sind die historischen Bewässerungskanäle des Wallis. Diese bestehen aus offenen Gräben, die das kostbare und fruchtbare Wasser zum Teil auf abenteuerliche Art von den Gebirgsbächen zu den trockenen Anbauflächen, in die Weinberge oder auf die Obstplantagen bringen. Viele der Suonen sind heute noch in Betrieb und werden sorgfältig unterhalten.
Donnerstag, 15. Juli: Der Aletschgletscher
Ausfluggruppe: Das Bettmerhorn und die Eiswelt
Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Bus über Visp und Brig nach Betten. Von hier aus starten Sie die Seilbahnfahrt zur Bergstation Bettmerhorn auf 2.647 m Höhe und genießen einen herrlichen Ausblick auf den Aletschgletscher, dem ersten UNESCO Welterbe der Alpen. Zudem können Sie die Ausstellung der Eiswelt Bettmerhorn besuchen, eine multimediale Ausstellung in der Aletsch Arena, die sich ausführlich den Geheimnissen des 23 km langen Eisstromes widmet. Auch ein Mittagessen im Selbstbedienungsrestaurant (Tellergericht) ist inklusive. Zurück an der Talstation angekommen präsentiert sich noch einmal die autofreie Bettmeralp mit den typischen Walliser Chalets. Nutzen Sie den kleinen Aufenthalt für einen Spaziergang durch den Ort oder zum nahe gelegenen Bettmersee.
Wandergruppe: Moosfluh und Riederalp
Nach dem Frühstück bringt Sie Ihr Bus über Visp und Brig nach Mörel. Anschließend geht es mit der Seilbahn weiter zur Bergstation Riederalp in 1.925 m Höhe. Von hier aus haben Sie ein herrliches Panorama auf die Bergwelt der Walliser- und der Berner Alpen und das Matterhorn. Sie treffen Ihren Wanderführer und begeben sich über eine weitere Seilbahnfahrt zur Moosfluh in 2.333 m Höhe von wo Sie nun auch den Großen Aletschgletscher erblicken. Ihre Wanderung führt talwärts über den Grat Richtung Hohfluh und durch den geschützten Aletschwald mit seinen uralten, knorrigen Arven, deren ätherische Öle wohltuend auf die Atemwege und Blutdruck senkend wirken. In Riederfurka angekommen thront die historische Villa Cassel auf einem sonnigen Plateau, mit steilen Dächern, Ecktürmchen, Fachwerk und großer Sonnenterrasse. Einst das Sommerhaus eines reichen deutschen Bankiers beherbergt die Villa heute den Sitz des Pro Natura Zentrum Aletsch. Gegen Mittag erreichen Sie die Riederalp und Sie kehren im Bergrestaurant zum wohlverdienten Mittagessen ein. Am Nachmittag geht es mit der Seilbahn wieder zurück ins Tal nach Mörel und Sie treten die Rückfahrt mit dem Bus nach Grächen an.
Freitag, 16. Juli: Zermatt, Zahnradbahn und Matterhorn
Heute besuchen Sie den alpinen Ort Zermatt am Fuße des Matterhorns, der wohl berühmteste Berg der Welt. Per Postbus geht es für Sie zunächst talwärts nach St. Niklaus. Hier steigen Sie um in die Bahn, die Sie in das autofreie Zermatt bringt. Anschließend geht es richtig hoch hinaus, denn Sie fahren weiter mit der Gornergrat-Zahnradbahn zum Gornergrat auf 3.089 m Höhe. Die nun erreichte sonnige Aussichtsplattform zählt seit 1898 zu den Top-Ausflugszielen der Schweiz und ist einer der Orte, die man einmal im Leben besucht haben soll. Das Panorama gilt als eines der schönsten weltweit und zeigt Ihnen das Monte-Rosa-Massiv, den Gornergletscher, sowie 28 weitere Berge, die über 4.000 m hoch sind. Selbst das Matterhorn, scheint hier zum Greifen nah. Dieser Ausblick wird Ihnen unvergesslich bleiben.
Wandergruppe: Vom Gipfel aus wandern Sie talwärts vorbei am Riffelsee Richtung Zermatt (max. 5 Std.). Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Wanderung zu verkürzen und an einem der Haltepunkte der Gornergratbahn zuzusteigen und talwärts zu fahren.
Beide Gruppen: Am Nachmittag besuchen Sie das autofreie Zermatt und Sie bekommen natürlich die Gelegenheit durch die engen Straßen und Gassen zu bummeln. Gegen Abend erreichen Sie wieder Ihr Hotel in Grächen.
Samstag, 17. Juli: Saastal vs. Alp-Wanderung
Ausfluggruppe: Das Saastal inmitten der Viertausender
Heute besuchen Sie das Saastal, eingebettet zwischen 13 Viertausendern. Dank seiner Südlage scheint an über 300 Tagen im Jahr die Sonne. Hier stehen die höchsten Berge der Schweiz für die Gäste Spalier und geben eine der imposantesten Bergkulissen, die die Alpen zu bieten haben. Oberhalb des Tales befindet sich in einer ursprünglichen Landschaft der Mattmark Stausee. Er ist der größte Erddamm Europas und beherbergt ein kleines Wasserwerk. Auf der Staumauer gibt es ein Restaurantgebäude in dem eine kleine Ausstellung zur Erbauung des Dammes informiert oder zum Imbiss und Verweilen einlädt. Zudem bieten sich schöne Ausblicke auf die Berge und deren Wasserfälle entlang des Wanderweges rund um den Stausee. Der bekannteste Ort des Tales ist das Gletscherdorf Saas-Fee. Von hier aus führt die weltweit höchste Standseilbahn zum Mittelallalin auf 3.445 m Höhe (Aufpreis), wo der größte Eispavillon der Welt steht, eine in den Feegletscher gemeißelte Eisgrotte. Außerdem kann man hier auf einem beschilderten Rundweg weitere Viertausender und Wasserfälle entdecken.
Wandergruppe: Von der Hannigalp zur Bärgji-Alp
Heute begibt sich die Wandergruppe mit der einzigartigen „Märchen-Gondelbahn“ in die Welt der Gebrüder Grimm. Die liebevolle Dekoration der Kabine und die Erzählungen während der Fahrt machen den Aufstieg zum Wandergebiet rund um die Hannigalp zu einem besonderen Erlebnis. Oben angekommen erschließen sich herrliche Panoramen, unter anderem der Blick auf das markante Matterhorn. Nutzen Sie die Gelegenheit zu einem Mittagessen im Bergrestaurant. Anschließend erwartet Sie Ihr Wanderführer zu einer Wanderung zur Bärgji-Alp, einem traditionellen Walliser Restaurant, das seit 1932 einen herrlichen Blick in das Mattertal bietet. Hier sind Sie zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Am späten Nachmittag bringt Sie die Seilbahn zurück ins Tal.
Sonntag, 18. Juli: Heimreise
Die Tage in der fantastischen Schweizer Alpen- und Gletscherwelt rund ums Matterhorn klingen heute aus und Sie machen sich auf in die Heimat (Abfahrt ca. 8:30 Uhr, geplante Rückankunft ca. 21:00 Uhr).

Das 3***superior Hotel Desirée in Grächen liegt in der Ortsmitte von Grächen im Mattertal mit Blick auf die Walliser Alpen. Der Bus hält am Hauptplatz und nach ca. 100 m Fußweg erreichen Sie die Unterkunft. Das Gepäck wird direkt an das Hotel gebracht. Das Haus verfügt über ein Restaurant mit Bar und Terrasse. Zudem gibt es im Haus einen Lift und die Sauna bzw. der Fitnessbereich sind kostenfrei nutzbar. Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, Telefon, SAT-TV, Radio und kostenfreiem WLAN ausgestattet.

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Bordservice
  • 5 Übernachtungen mit Halbpension im 3***superior Hotel Desirée in Grächen
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, Föhn, SAT-TV, kostenfreies WLAN
  • Geführter Rundgang in Grächen¹
  • Fahrt mit der Märchenbahn zur Hannigalp¹
  • Fahrt per Postbus und Bahn nach Zermatt und zurück¹
  • Zahnradbahn Zermatt - Gornergrat - Zermatt¹
  • Benutzung der Sauna und des Fitnessraumes im Hotel
  • Kurtaxe
  • Haustür-Transfer
  • Weitere Leistungen nur Ausfluggruppe²:
  • Seilbahnfahrt zum Bettmerhorn inkl. Mittagessen (3-Gänge-Menü) im Bergrestaurant
  • Eintritt in die Eiswelt Bettmerhorn
  • Weitere Leistungen nur Wandergruppe:
  • geführte Suonen-Wanderung (ca. 3,5 h)
  • Seilbahnfahrt über Riederalp zur Moosfluh
  • geführte Wanderung von Moosfluh zur Riederalp (max. 5 h) inkl. Mittagessen (3-Gänge-Menü) im Bergrestaurant Derby
  • geführte Wanderung vom Gornergrat nach Zermatt (max. 5 h)
  • geführte Wanderung von der Hannigalp zur Bärgji-Alp (max. 4 h) inkl. Kaffee und Kuchen
  • ¹ Leistungen GOLD CARD PAKET Grächen
  • ² diese Leistungen entfallen, sobald die zusätzlichen Leistungen der Wandergruppe gebucht werden
Hinweise
Wir empfehlen Ihnen für die Ausflüge festes Schuhwerk und Wetterbekleidung.
Wichtige Reiseinformation
Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis bzw. ein gültiger Reisepass erforderlich.
Es gelten die zum Reisezeitpunkt aktuellen Corona-Bestimmungen und Hygienemaßnahmen. Dadurch kann es zu Einschränkungen bzw. kurzfristigen Änderungen im Reiseablauf bzw. einzelner Leistungen kommen.
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht oder nur bedingt geeignet. Die aufgeführten Besichtigungen und Führungen finden größtenteils zu Fuß statt. Um alle Ausflüge und Angebote dieser Reise in vollen Zügen genießen zu können, sollten Sie „gut zu Fuß“ sein. Bitte wenden Sie sich bei Fragen vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter im Reisebüro.
nicht eingeschlossene Leistungen
weitere Bergbahnen
sonstige Eintritte
Mittagessen, insofern nicht in den Leistungen ausgeschrieben
13.07. - 18.07.2021 (6 Tage)
 
Preis pro Person
810,00 €
Wunschleistungen:
 
Aufpreis Wanderpaket
60,00 €
 
Einzelzimmer
110,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 25 (Diese muss bis zum 07.06.2021 erreicht sein)
Bonuspunkte: 8

Unsere Empfehlungen