Im Land der tausend Hügel

Bucklige Welt und Neusiedlersee

25.08. - 31.08.2021

ab 775,- €

Dort, wo die Ausläufer der Ostalpen zum Wiener Becken hin eine Mittelgebirgslandschaft mit breiten Talsohlen und runden Höhenrücken bilden, da formen idyllische Dörfchen gemeinsam mit Wiesen, Feldern und Wäldern die Bucklige Welt. Alles was hier wächst und gedeiht strotzt geradezu vor Gesundheit und auch über den Wert des Hochgenusses an den traditionellen Speisetischen ist man sich hier einig. Sie wohnen im Hotel Post, bei Familie Hönig. Hier treffen sich ebenso Feinschmecker, wie Erholungssuchende. Der Seniorchef, Fritz Hönig, wird Sie bei Ihren Ausflügen begleiten und Ihnen die Schönheiten im Dreiländereck Niederösterreich-Burgenland-Steiermark zeigen.

Mittwoch, 25. August: Anreise
Abfahrt ca. 7:00 Uhr ab Freital
Mit dem Reisebus fahren Sie vorbei an Brno und Wien nach Kirchschlag in der Buckligen Welt. Dort beziehen Sie Ihre Zimmer im 3***superior Hotel Post und erhalten danach einen Begrüßungsdrink vom Chef des Hauses, welcher Ihnen das Programm für die nächsten Tage vorstellt.
Donnerstag, 26. August: Neusiedlersee
Erster Stopp des heutigen Tages ist die alte Esterházy-Waffenburg Forchenstein, wo Sie einen kleinen Rundgang durch den Innenhof der Burg unternehmen. Von der Burgterrasse bietet sich ein beeindruckender Blick zum Neusiedlersee sowie nach Ungarn. Die Fahrt führt Sie in die burgenländische Landeshaupt Eisenstadt. Durch die Altstadt unternehmen Sie einen kurzen Rundgang bis hin zum Schloss Esterházy, dem Wahrzeichen der Region. Vorbei an zahlreichen, typisch burgenländischen Dörfchen, erreichen Sie Mörbisch am See. Hier steigen Sie aufs Schiff und überqueren den Neusiedlersee, der von einem raschelnden Schilfgürtel umgeben wird. Angekommen am Hafen von Illmitz erwartet Sie die Pferdekutsche zur Fahrt durch den Nationalpark Neusiedler See. Bei Speckbrot und einem Glas Wein lassen Sie sich von den ausgedehnten Wiesen- und Weidenflächen sowie der reichen Fülle an Tier- und Pflanzenarten beeindrucken.
Freitag, 27. August: Semmering
Nach dem Frühstück geht die Fahrt zum Bahnhof Gloggnitz. Von dort fahren Sie mit dem Zug auf der Strecke der Semmeringbahn (1. Gebirgsbahn der Welt), welche 1854 erbaut wurde und zum Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Fahrt führt über viele Viadukte und durch Tunnel zum Semmeringpass. Am Bahnhof in Semmering sehen Sie einen Film über den Bau der Semmeringbahn und können das zugehörige Museum besichtigen. Anschließend besichtigen Sie die Wallfahrtskirche in Maria Schutz und haben die Möglichkeit zum Mittagessen beim Kirchenwirt (berühmt durch seine großen Klosterkrapfen, Aufpreis). Danach fahren Sie weiter ins legendäre Höllental vorbei an der Raxseilbahn nach Kaiserbrunn zur 1. Wiener Hochquellenwasserleitung, welche der historische Ursprung der Wasserversorgung von Wien ist. Nach der Quellenbesichtigung und Filmvorführung Rückfahrt nach Gloggnitz, wo die Möglichkeit besteht, die Schokofabrik Lindt & Sprüngli mit Einkaufsmöglichkeit zu besuchen.
Samstag, 28. August: Blaufränkischland
Der Vormittag steht für Erkundungen im Urlaubsort zur freien Verfügung. Am Nachmittag zeigt Ihnen Ihr Wirt - seines Zeichens Weinritter der Pannonischen Weinritterschaft - die Weinorte Horitschon, Raiding, Neckenmarkt, Lutzmannsburg und Deutschkreutz. Sie besuchen einige der bekannten Weingüter und natürlich darf die eine oder andere Verkostung nicht fehlen (Extrakosten je nach Verzehr). Als kulturellen Zwischenstopp besteht die Möglichkeit z. B. das Geburtshaus des Komponisten Franz-Liszt in Raiding zu besuchen (Aufpreis).
Sonntag, 29. August: Schneeberg
Heute geht es nach Puchberg zur Zahnradbahn auf den Hochschneeberg. Mit dem Salamanderzug fahren Sie auf den höchsten Berg Niederösterreichs, den Schneeberg mit 2.075 m. In gemütlicher Fahrt mit prachtvollem Panoramablick auf das imposante Schneebergmassiv geht es zügig „Zahn um Zahn“ bergauf. 1897 war der Schneeberg bereits Treffpunkt für Adel und Bürgertum, „Sehen und gesehen werden“ war das Motto der damaligen Zeit. Nach einer kurzen Rast beim „Buchtelwirt“ (Aufpreis) erreicht der Zug die höchste Bahnstation Österreichs auf 1.795 m. Das Elisabeth-Kirchlein in der Nähe der Station lädt zur Besichtigung ein. Der herrliche Panoramablick in den Talkessel Puchberg und bis hin zum Neusiedlersee entführt Sie aus dem Alltag. Nach einer Rundwanderung am Hochplateau bringt Sie die Bahn sicher nach Puchberg zurück.
Montag, 30. August: Genussregion Südsteirisches Vulkanland
Ihre Fahrt führt Sie heute entlang der Thermenstraße über Bad Waltersdorf und Bad Blumau nach Riegersburg. Der Ort wird von der 850 Jahre alten Riegersburg überragt, die sich auf den Basaltfelsen eines ehemaligen Vulkans erhebt und einen herrlichen Ausblick über die Südoststeiermark bietet. Sie durchqueren Österreichs größtes Obstanbaugebiet und besuchen die Manufaktur der Familie Gölles, die sich auf die Fertigung feiner Essige und edler Destillate spezialisiert hat.
Eine weitere Besichtigung mit Verkostung führt Sie an diesem Tag in die Schinkenwelt von Vulcano. Hier erhalten Sie Einblick in die Welt feinsten Schinkens und erleben die einzelnen Schritte der Produktion, Verarbeitung und Reifetechnik.
Dienstag, 31. August: Heimreise
Verzaubert vom Land der tausend Hügel treten Sie nach dem Frühstück die Heimreise an (Abfahrt ca. 9:00 Uhr, geplante Rückankunft ca. 17:00 Uhr).

Das Hotel Post liegt in Kirchschlag in der Buckligen Welt. Der Ort schmiegt sich ins Zöbernbachtal und wird von der wunderschön renovierten Ruine der Burg Kirchschlag überragt. Ihr Hotel, welches aus einem historischen Wirtshaus gewachsen ist, bietet gelebte Gastfreundschaft, ausgezeichnete Küche und traditionelle Atmosphäre. Die Gaststube mit a-la-carte Restaurant ist Herz des Hauses und der Innenhof und Gastgarten lassen die Nähe zur Natur spüren. Die Mischung aus Alt und Neu ist überall zu spüren und zu sehen. Der Stolz von Gastgeber Fritz Hönig, Weinrat der Pannonischen Weinritterschaft, ist sein exzellent bestückter Weinkeller.
Das Haus verfügt über eine Sauna, Dampfbad und Römische Therme, deren Benutzung kostenlos für Hausgäste ist. Zusätzlich werden ein Whirlpool, Solarium und Möglichkeiten zur Massage gegen Aufpreis angeboten. Alle Etagen sind mit Lift erreichbar. Hauseigene Fahrräder werden den Gästen kostenlos zur Verfügung gestellt.

  • Fahrt im modernen Reisebus mit Bordservice
  • 6 Übernachtungen mit Halbpension (Frühstücksbuffet und 3-Gang Abendmenü wahlweise mit 2 Hauptspeisen und Salatbuffet) im 3***superior Hotel Post
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC, SAT-TV, Telefon, Radio, Föhn und WLAN
  • Begrüßungsdrink
  • Schifffahrt am Neusiedler See, Kutschenfahrt, Speckbrot und ¼ l Wein
  • Fahrt mit der Semmeringbahn ca. 45 min
  • Eintritt Museum der 1. Wiener Hochquellenwasserleitung
  • Führung und Verkostung Vulcanoschinken
  • Besuch der Brennerei Gölles mit Schnaps- und Essigverkostung
  • Fahrt mit dem Salamanderzug von Puchberg auf den Hochschneeberg und zurück
  • Reiseleitung durch den Wirt
  • Ortstaxe
  • Haustür-Transfer
Wichtige Reiseinformation
Für diese Reise ist ein gültiger Personalausweis bzw. ein gültiger Reisepass erforderlich.
Es gelten die zum Reisezeitpunkt aktuellen Corona-Bestimmungen und Hygienemaßnahmen. Dadurch kann es zu Einschränkungen bzw. kurzfristigen Änderungen im Reiseablauf bzw. einzelner Leistungen kommen. Wir empfehlen Ihnen für die Ausflüge festes Schuhwerk und Wetterbekleidung.
Hinweis für Personen mit eingeschränkter Mobilität
Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität bedingt geeignet. Bitte wenden Sie sich bei Fragen vertrauensvoll an unsere Mitarbeiter im Reisebüro.
nicht eingeschlossene Leistungen
Eintritt Lisztmuseum ca. 7,- €
Weinverkostungen nach Verbrauch
Sonstige Eintritte und Mahlzeiten
25.08. - 31.08.2021 (7 Tage)
 
Preis pro Person
775,00 €
Wunschleistungen:
 
Einzelzimmer
90,00 €
Mindestteilnehmerzahl: 25 (Diese muss bis zum 25.06.2021 erreicht sein)
Bonuspunkte: 8

Unsere Empfehlungen