Hinweis zum Coronavirus
(bitte hier klicken!)

Liebe Reisegäste,

verbunden mit der aktuellen Berichterstattung zahlreicher Medien zur Ausbreitung des Coronavirus erreichen uns derzeit sehr viele Anfragen zur Durchführbarkeit der bevorstehenden Reisen.

Seien Sie versichert, dass wir Ihre Sorgen zu Sicherheit und Gesundheit sehr ernst nehmen.

Wir verfolgen die Entwicklung tagesaktuell und arbeiten sehr eng mit unseren Partnern in den verschiedenen Zielgebieten zusammen.

Sollte es aufgrund behördlicher Warnungen zu Einschränkungen bei Reisen, oder zwingend zur Reiseabsage kommen, werden alle betroffenen Gäste umgehend von uns informiert. Dies kann auch kurzfristig erfolgen.

Zudem können Sie sich auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes, des Robert-Koch-Institutes oder des Bundesgesundheitsministeriums über die aktuelle Lage und die empfohlenen Sicherheits-Maßnahmen informieren:

  • Auswärtiges Amt - aktuelle Reisewarnungen (www.auswaertiges-amt.de)
  • Robert-Koch-Institut – Allgemeine Informationen zum Corona Virus (www.rki.de)
  • Bundesministerium für Gesundheit –Informationen zum Coronavirus

Wir geben zu bedenken, dass es keinen 100 % Schutz geben wird. Die Ansteckungsgefahr besteht nicht nur bei Reisen, sondern auch am Wohnort und im engeren Umfeld, beispielsweise beim Einkaufen, Arztbesuch, Bummel in der Fußgängerzone, Besuch von kulturellen Veranstaltungen o.ä.

Bitte treffen Sie keine vorschnelle Entscheidung zu einem Reiserücktritt. Sprechen im Zweifelsfall vertrauensvoll mit Ihrem Arzt, Apotheker oder unserem Reisebüro-Team. Die weitere Entwicklung im Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronavirus ist schwer zu beurteilen. Bitte bedenken Sie jedoch, dass jeder Reiserücktritt auch eine wirtschaftliche Belastung für alle beteiligten Leistungsträger darstellt, deren Ausmaß noch nicht verlässlich abschätzbar ist.

Sollten Sie dennoch einen Rücktritt (ohne jegliche Reisewarnung in Ihrem entsprechenden Urlaubsgebiet) erwägen, fallen Stornokosten laut unseren Allgemeinen Reisebedingungen an.

Sollte ein Reiseantritt aus behördlicher Sicht nicht möglich sein und wir gezwungen sind Ihre Reise zu stornieren, bieten wir Ihnen die Möglichkeit einer kostenlosen Umbuchung innerhalb unseres Reiseprogrammes bzw. die umgehende Rückerstattung schon bezahlter Leistungen.

Ihre Familie Hammer
und das Team vom SACHSEN-EXPRESS

Historie




1928 gründete Alfred Hammer in Freital-Weißig mit einem LKW und zwei PKW das Transport- und Lastfuhrunternehmen. Schnell vergrößerte sich die Fahrzeugflotte auf drei Busse, einen LKW und drei PKW. Im Dezember 1947 zog der Betrieb auf die Hauptstraße in Freital-Weißig um. Der LKW wurde zum Bus umgebaut und absolvierte seine erste Fahrt zum Sachsenring. Mit weiteren Bussen wurden in den Folgejahren Ausflugsfahrten für das Reisebüro der DDR durchgeführt. Dabei konnte das Reiseziel nicht selbst ausgesucht werden. Ab 1967 übernahm Alfreds Sohn, Hans Hammer den Betrieb.

Mit der politischen Wende 1990 fiel die Entscheidung sich auf den Busreiseverkehr zu spezialisieren. Der Kauf des 1. Reisebusses der Marke Mercedes Benz im Februar 1990 war ein besonderer Höhepunkt in der Firmengeschichte. Zeitgleich wurde der Name in Reisedienst Hans Hammer geändert. Der Zusatz SACHSEN-EXPRESS kam wenig später dazu. Das eigene Reisebüro wird im damaligen Wohnhaus eröffnet. Seit 1991 wird der Linienverkehr im Auftrag der RVD GmbH gefahren. 1992 kam der erste, sehr einfach gehaltene Reisekatalog mit europaweiten Angeboten auf den Markt. In den nächsten Jahren wurde auf Grund der großen Reisenachfrage weitere Fahrzeuge angeschafft. Die Gründung der Reisedienst Hammer GmbH erfolgt 1995 durch Hildegard Hammer und Sohn Heiko Hammer. Mit dem Bau des neuen Betriebshofes 1996/97 zog das Unternehmen allmählich in die heute noch bestehenden Räume in der Schachtstraße 23 g.
 










Unsere Empfehlungen